S

Sukkulenten so pflegst du sie richtig

Sukkulenten Pflegen

Zeit für meine Pflanzenliebe auch auf dem Blog!  Ja endlich ist es soweit, ihr werdet nun auch vermehrt Infos rund um den Pflanzen und Garten finden. Und wie soll es anders sein, beginne ich diese Serie natürlich mit meinen geliebten Sukkulenten. Ich habe nicht nur eine Menge und sammle die süßen Pflanzen, sondern hege und pflege sie mit sehr viel Liebe. Dabei habe ich sehr viel lernen müssen und haben mich auch von der einen oder anderen Pflanze schon verabschieden müssen.  Aber ich nehme an, dass ich da nicht die einzige bin. Und ich glaube jede die sich eine Sukkulente kauft, liebt sie von Anfang an- ist irgendwie „Liebe auf den ersten Blick“ mit den Sukkulenten, oder?

Damit ihr sie auch richtig lange habt, habe ich mir gedacht dass ich mal alle Infos die ich gelernt habe für euch sammle – damit die Sukkulenten weiter gedeihen und leben 😉

Was sind eigentlich Sukkulenten?

Sukkulenten Was ist dasSukkulenten sind Pflanzen die sehr saftig sind und dadurch auch längere Zeiten ohne Wasser auskommen. Je nachdem welches Pflanzenorgan zur Wasserspeicherung umgebildet wird, spricht man dann von Blatt-, Stamm- und Wurzelsukkulenten unterschieden, wobei alle Kombinationen möglich sind. Dazu gehören alle Arten von Kakteen,Orchideen, Moringa, Aloe, die bekannten Dickblattgewächse die meistens als Sukkulenten in den Gärtnereien verkauft werden  – um nur einige zu nennen, denn zu den Sukkulenten werden eine Menge Pflanzen gezählt.  Sie sind nicht nur leicht zu pflegen, sondern vor allem auch wunderschön. Zumindest empfinde ich es so und so sammle ich brav eine nach der anderen.

Die typische Sukkulente die wir auf Bildern sehen ist meistens eine Echeveria welche es in verschiedenen Sorten gibt – von Hell bis Dunkel bis hin zu Rosa kanten.

Was für einen Standort braucht meine Sukkulente?

Sukkulenten lieben Licht.  Trotzdem gibt es Unterschiede bei den Pflanzen – also auf jeden Fall  auch beachten, dass deine Sukkulente vielleicht doch etwas anderes braucht. Normalerweise heißt es: Je direkter, desto besser.  Sie mag es am Tag zwischen 21 und 29 Grad und am Abend zwischen 10 und 13 Grad. Solltest du sie im Freien haben, möchte sie ein paar Stunden direkt angestrahlt werden. In der Wohnung oder im Haus lieben sie es am Fensterbank oder maximal einen halben Meter vom Fenster entfernt. Wenn es eine Pflanze ist die nicht so viel Sonne braucht, darf sie auch 1,5 Meter davon entfernt stehen.  Je nachdem wie stark sie besonnt wird, braucht sie auch mehr Wasser . Je mehr Sonne sie haben, desto mehr Wasser und desto mehr Wachstum 🙂

Ich habe meine in meiner sehr hellen Veranda und sie werden richtig viel gegossen.

Ganz wichtig: Beobachte deine Sukkulenten. Pflanzen wollen umsorgt werden und somit musst du einfach selbst erkennen ob sie an dem Standort auch glücklich ist oder nicht.

In was lebt meine Sukkulente am Liebsten?

Es gibt Sukkulentensubstrat in dem sie sich sehr wohl fühlen. Noch besser ist wenn du Sukkulentensubstrat mit Kakteenerde mischt. Da fühlen  sie sich wohl. Bevor du aber jetzt gleich umtopfst. Die beste Zeit sie umzutopfen ist das Frühjahr!

Wie gießt man Sukkulenten richtig ?

Auf jeden Fall heißt es : Weniger ist mehr. Die beste Methode ist ihnen in der Wachstumsphase von Mitte März bis September mehr Wasser zu geben. Sie zu gießen und dann einfach auch 1-3 Tage austrocknen zu lassen. Das regt die Wurzelbildung an und die Farbe wird intensiver. Du erkennst dass sie Wasser braucht, wenn die Blätter  recht „dünn“ wirken. Dann einfach wieder gießen. Wenn  um Temperatur geht: Am besten lauwarmes Wasser geben und alle 2 Monate mal etwas kälteres Wasser.

Ganz wichtig: Achte darauf, dass sie nicht im Wasser steht. Staunässe ist der „typische Mord“ an einer Sukkulente. Und bis auf wenige Sorten ist es besser, wenn die Luftfeuchtigkeit nicht allzu hoch ist – der Pilzbefall kommt sonst sehr schnell und bringt deine Sukkulente auch leider schnell um.

Im Winter kannst du sie viel weniger gießen und ruhen lassen.  Wenn du sie in einem trockenen, kühlen ( je nach Sukkulente, manche sind winterhart) Raum lässt, sind sie glücklich. Das Licht ist dann nicht mehr so wichtig.

Nahrung für die Sukkulenten

Wie jede Pflanze brauchen auch Sukkulenten immer wieder einen Dünger. Alle 4 Wochen zwischen März und September einen guten Sukkulenten/ Kakteen-dünger beimengen und schon wachsen sie noch schöner.

Hast du auch Sukkulenten? Hast du noch einen Tipp wie du sie pflegst? Oder magst du deine Sukkulente mal zeigen?

CategoriesPflanzenliebe
Viktoria

"The History of the world is not the theatre of happiness. Periods of happiness are blank pages in it, for they are periods of harmony--periods when the antithesis is in abeyance." Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Ich bin 37 , wohne im Speckgürtel von Wien und betreibe diesen Blog seit 2009. Seitdem hat sich viel geändert. Heute schreibe ich um die Themen die mir am meisten am Herzen liegen, über die Geschichten die ich bisher erlebt habe, die Erfahrungen die ich sammeln durfte , die Menschen denen ich begegnet bin, gebe Tipps rund um meine Lieblingsthemen und mehr. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht mich immer weiter zu entwickeln, neues auszuprobieren und jede Angst zu überwinden die mich daran hindert ein erfülltes Leben zu führen. Ich bin hier um so viel mitzunehmen wie es geht und jeden Tag in diesem Paradies mit allen meinen Sinnen und Möglichkeiten zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.