R

Rückzugsort Ibiza Vibes – Chill-Out Zone auf der Veranda

„Blau, Gelb, Grau“ das war die Idee die ich im Kopf hatte, als ich angefangen habe die Veranda , bzw., den Wintergarten einzurichten. Anfangs dachet ich noch „das wird ganz einfach“, aber am ende ist es doch immer wieder schwierig die passenden Dinge zu finden. Und ich bin definitiv hier noch nicht fertig. Neben dem Sofa in dem ich jetzt schon sehr gerne lese und die Zeit genieße – möchte ich hier meine Yoga und Meditations-Stunden machen. Dafür eignet sich der lichtdurchflutete Raum großartig. Hier kommt man zur Ruhe, kann seine Kreativität freien lauf lassen – zumindest stelle ich mir das so vor.

Einrichten macht mir ja wirklich viel Spaß, auch wenn ich immer weder an meine finanziellen Grenzen stoße. Wenn mir Möbel gefallen sind sie meistens unbezahlbar, genauso so wie man sich sicher sein kann, dass ich in einem Raum voller Vasen die teuerste mitnehmen möchte. Tja warum soll es bei Möbel anders sein, wenn es bei der Kleidung schon so ist.

Deswegen ist diese Ecke eine Mischung aus alt, neu, DIY und upcycling geworden – schön oder?

Veranda-Interieur-design-blog-35

Das Sofa habe ich Glückliche von meiner Tante geschenkt bekommen – das bequemste Sofa der Welt. Es passt perfekt in den Raum und ist durch Alcantara ganz weich – ein Kuschel-Sofa.

 

Gleich daneben habe ich einfach eine Obstkiste genommen. Ich habe einige vor ein paar Wochen gekauft. (… und dabei etwas  ganz furchtbares erfahren btw. das ich euch auch nicht vorenthalten mag: Wusstet ihr das Obstkisten aus Holz verboten werden und  das gesamt Obst nur mehr in Plastikboxen ( ja wirklich!) transportiert wird? In Zeiten von Nachhaltigkeit eine unglaubliche Entscheidung, btw. – das am Rande) Die Boxen kosten 4 – 5 Euro beim Bauern. Sind super stabil und können über die unterschiedlichsten Dinge eingesetzt werden. Bei uns sind sie fast überall als Beistelltische zu sehen. Und wenn ich sie nicht mehr sehen mag, dann sind sie ganz schnell wieder Kisten 😃

Die Laterne die ihr da seht habe ich mit dem wunderschönen ( sehr mallorquinischen) Pouf, dem gelben und dem silberfarbenen Polster und dem silbernen Tablett bei Westwing Now bestellt. Die haben immer wieder wunderschöne Sachen und kann ich nur empfehlen. Die Lieferung war richtig schnell da. Ganz praktisch: Ihr könnt euch dort nicht nur die Kissenhüllen sondern auch gleich das passenden Kissen bestellen – das macht das recht einfach.

 

Den blauen Kissenbezug auf den Fotos habe ich selbst aus einem Ikea-Stoff genäht. Dazu findet ihr nächste Woche auf dem Blog eine genaue Anleitung und ein Video.

Veranda-Interieur-design-blog-31

Die Muscheln auf dem Tablett habe ich jeweils aus einer Reise mitgenommen und die Vase habe ich letztes Wochenende beim Flohmarkt in Oyenhausen erstanden ( btw. hier findet man immer wieder tolle Schnäppchen) Die Rosen sind vom eigenen Garten –  mein ganzer Stolz .)

Veranda-Interieur-design-blog-6

Veranda-Interieur-design-blog-41

Das ist mal die eine Seite der Veranda. Für die zweite brauche ich jetzt noch etwas da ich dort etwas mehr „Yoga“-Style hineinbringen möchte. Also male ich jetzt mal ein Buddha ( der mir hoffentlich gelingt) und kaufe  noch ein paar „Yogi“-Sachen.

Habt ihr auch einen Rückzugsraum Zuhause?


In Zusammenarbeit mit Westwing Now

CategoriesANZEIGE
Viktoria

"The History of the world is not the theatre of happiness. Periods of happiness are blank pages in it, for they are periods of harmony--periods when the antithesis is in abeyance." Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Ich bin 37 , wohne im Speckgürtel von Wien und betreibe diesen Blog seit 2009. Seitdem hat sich viel geändert. Heute schreibe ich um die Themen die mir am meisten am Herzen liegen, über die Geschichten die ich bisher erlebt habe, die Erfahrungen die ich sammeln durfte , die Menschen denen ich begegnet bin, gebe Tipps rund um meine Lieblingsthemen und mehr. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht mich immer weiter zu entwickeln, neues auszuprobieren und jede Angst zu überwinden die mich daran hindert ein erfülltes Leben zu führen. Ich bin hier um so viel mitzunehmen wie es geht und jeden Tag in diesem Paradies mit allen meinen Sinnen und Möglichkeiten zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.