P

Prix Zepter International Junge Köche Österreichs

Am 6. Mai waren wir zur Pressekonferenz „Junge Köche Österreichs“ bei der Zepter International die Kooperation mit GaultMillau bekannt gab, eingeladen. Beim Kick-Off Event im Palais Coburg wurde der Wettbewerb rund um den „Jungkoch Österreichs“ vorgestellt. Dabei wurde zu einem tolle Pressefrühstück in das Restaurant Clementine im Glashaus geladen – ein wunderschöner Platz für ein solches Event.

Zepter_GaultMillau_JungKoeche_001

Zepter_GaultMillau_JungKoeche_025

Die Ausschreibung für die Teilnahme geht an alle Gastronomiebetriebe Österreichs die zumindest 13 Punkte im letzten GaultMillau Austria – dabei müssen die Köche unter 36 Jahren sein um auch teilnehmen zu können. Großer Höhepunkt wird wohl das Finale am 21. Oktober 2014 sein bei dem im Palais Ferstel live ein Drei-Gang-Menü gekocht werden. Gekocht wird dabei mit Zepter Edelstahl Kochgeschirr. Der Wettbewerb selbst fand letztes Jahr zum ersten mal in Frankreich statt.

Zepter_GaultMillau_JungKoeche_015

Spannend wird wohl schon die Vorentscheidung. Als Mentoren stehen hier die Vierhaubenköche Österreichs: Heinz Reitbauer, Karl und Rudolf Obauer, Simon Taxacher, Walter Eselböck und Alain Weissgerber, welche die Entscheidungen treffen werden wer ins Finale antreten darf. (Gleich vorweg: Nein, aktuelle und ehemalige Mitarbeiter dürfen sich nicht bewerben) Beim Finale entscheidet dann eine Jury über den Sieger zu der Silvio Nickol, Thomas Dorfer, Andreas Döllerer, Alexander Fankhauser, Lisl Wagner-Bacher, Gerhard Fuchs und der französische Restaurantkritiker Jacques Gantié, gehören.

Zepter_GaultMillau_JungKoeche_023

Ichbin schon sehr neugierig auf das Event und vor allem wer hier ins Finale kommt.

Gut Essen ist ja etwas was ich sehr gerne tue und mein Lieblingslokal (Flohs Gastwirtschaft – wink!) würde von den Punkten her wohl mitmachen dürfen – wäre etwas zum Mitfiebern 🙂

CategoriesAllgemein
Viktoria

"The History of the world is not the theatre of happiness. Periods of happiness are blank pages in it, for they are periods of harmony--periods when the antithesis is in abeyance." Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Ich bin 37 , wohne im Speckgürtel von Wien und betreibe diesen Blog seit 2009. Seitdem hat sich viel geändert. Heute schreibe ich um die Themen die mir am meisten am Herzen liegen, über die Geschichten die ich bisher erlebt habe, die Erfahrungen die ich sammeln durfte , die Menschen denen ich begegnet bin, gebe Tipps rund um meine Lieblingsthemen und mehr. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht mich immer weiter zu entwickeln, neues auszuprobieren und jede Angst zu überwinden die mich daran hindert ein erfülltes Leben zu führen. Ich bin hier um so viel mitzunehmen wie es geht und jeden Tag in diesem Paradies mit allen meinen Sinnen und Möglichkeiten zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.