G

Going crazy mit Pastellfarben

Spätestens seitdem ich Lilienporzellan richtig wahrgenommen habe, also so mit ca.12 Jahren, fand ich eigentlich Pastellfarben hübsch, aber nicht so 100% meins – zu kitschig, zu süß, zu „pastellig“ eben und irgendwie „uncool“. Das hat sich eindeutig geändert – wie man wohl auch auf weibi sieht.

Seitdem ich darüber nachdenke mir eine Art Atelier einzurichten (und das ist noch nicht sicher, aber ich träume mal davon mich dorthin zurückzuziehen und „gut ist“ – ich, meine Nähmaschine und manchmal der Pinsel an der Leinwand – my Hobby) kommt mir nur eines in Sinn: Ich mag pastellfarbene Wände – pastelliges Beige, Rosa, Grün und Gelb, dazu weiße Möbel und ganz viel Klimbim in Pastellfarben 🙂

Ein Traum: ein Märchenland zum Zurückziehen – kitschig,süß, pastellig & „uncool“ 😉 Während ich mir ausmale wie ich alte Möbel streiche und im Märchenland meinen Hobbys nachgehe, kommt allerdings immer wieder ein Bild auf: Lilienporzellan – Daisy. Und damit verspüre ich das erste mal was es heißt „etwas sammeln zu wollen“ – zumindest seit meinem 10 Lebensjahr – damals ging es um ein Panini Album mit Pferden *hach* Also ich werde „Sammlerin“ – passt zwar nicht unbedingt zum „minimalistischen Leben“, aber man soll ja Dinge besitzen die einem Freude machen 🙂 Während ich mich noch zurechtfinden muss wie ich das am besten anstelle um auch eine komplettes Service irgendwann zu haben, habe ich bei Pinterest ein neues board installiert „Pastell“ in dem ich jegliche Inspiration in Pastellfarben sammle – sieht so hübsch aus! Eintauchen ins Märchenland 🙂

Weibi's Pastell Pinboard

CategoriesAllgemein
Viktoria

"The History of the world is not the theatre of happiness. Periods of happiness are blank pages in it, for they are periods of harmony--periods when the antithesis is in abeyance." Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Ich bin 37 , wohne im Speckgürtel von Wien und betreibe diesen Blog seit 2009. Seitdem hat sich viel geändert. Heute schreibe ich um die Themen die mir am meisten am Herzen liegen, über die Geschichten die ich bisher erlebt habe, die Erfahrungen die ich sammeln durfte , die Menschen denen ich begegnet bin, gebe Tipps rund um meine Lieblingsthemen und mehr. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht mich immer weiter zu entwickeln, neues auszuprobieren und jede Angst zu überwinden die mich daran hindert ein erfülltes Leben zu führen. Ich bin hier um so viel mitzunehmen wie es geht und jeden Tag in diesem Paradies mit allen meinen Sinnen und Möglichkeiten zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.