D

DIY – Quasten selber machen

Quasten passen eigentlich überall hin. Je nachdem wo man eine anbringen möchte, muss man einfach nur die richtige Farbe und Größe erwischen, dann passt sie immer. Quasten sind nicht nur praktisch am Schlüsselanhänger, sondern sind auch schön auf Kleidung, Ohrringen, Pölster, Lampen und vielen anderen Accessoires. Sie bringen etwas Spannung in die langweiligen Dinge des Alltags. Einfach schön! Oft bekommt man aber nicht die Farbe oder die Größe die man möchte – daher: warum nicht einfach selbst machen? Eine Quaste ist schnell gemacht und egal ob man nun die Ecken vom Polster damit verschönern möchte oder sich schöne Ohrringe für die nächste Hochzeit machen möchte, hat man schnell den Hingucker erstellt den man sich wünscht.

Was du für dein Quasten DIY brauchst

Quasten selber machen

  • Garn z.B. Perlgarn oder Wolle – was auch immer du möchtest
  • Stück Karton in der Länge wie du gerne die Quaste hättest
  • Schere

Tipp! Am besten du schneidest den Karton etwas schief, so kannst du nachher den Faden leichter herunternehmen.

Quaste Anhänger selber machen Schritt für Schritt

  1. Nimm den Karton in die Hand und wickel den Garn um die dickste Stelle des Kartons.
  2. Wickel so oft den Garn rundherum wie die Quaste auch dick werden soll
  3. Wenn du genug Garn aufgewickelt hast, achte darauf, dass dein Ende des Garns auch beim Anfang des Garns liegt so kannst du nun den Faden an der Stelle abschneiden
  4. Nimm ein weiteres Stück vom Garn, Teile es durch zwei und fädle es durch den Faden am Karton. Fädle dann durch die Schlaufe ein um die Quaste zu fixieren
  5. Ziehe nun die Fäden über den dünneren Teil des Kartons vom Karton ab
  6. Schneide einen weiteren faden von deiner Spule ab und wickel diesen genau unter der Schlaufe, so dass die Quaste das typische Aussehen erhält. Fixiere den Faden mit einem kleinen Knoten.
  7. Schneide die unteren Garne mit der Schere durch und achte darauf dass alle gleich lang sind.
  8. Voilá! Deine Quaste ist fertig

Nun kannst du sie an Ohrhaken hängen, Pölster drannähen oder mehr. Viel Spaß!

CategoriesAllgemein
Viktoria

"The History of the world is not the theatre of happiness. Periods of happiness are blank pages in it, for they are periods of harmony--periods when the antithesis is in abeyance." Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Ich bin 37 , wohne im Speckgürtel von Wien und betreibe diesen Blog seit 2009. Seitdem hat sich viel geändert. Heute schreibe ich um die Themen die mir am meisten am Herzen liegen, über die Geschichten die ich bisher erlebt habe, die Erfahrungen die ich sammeln durfte , die Menschen denen ich begegnet bin, gebe Tipps rund um meine Lieblingsthemen und mehr. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht mich immer weiter zu entwickeln, neues auszuprobieren und jede Angst zu überwinden die mich daran hindert ein erfülltes Leben zu führen. Ich bin hier um so viel mitzunehmen wie es geht und jeden Tag in diesem Paradies mit allen meinen Sinnen und Möglichkeiten zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.