D

Das war die Salt & the City

Als ich von „Salt & the City“ das erste mal gelesen habe, war ich gleich mal Feuer und Flamme. Ein neues Bloggerevent in Österreich? Da muss ich hin! Als ich das Organisationsteam kennenlernen durfte, war ich begeistert. Wundervolle Menschen haben sich zusammengetan um ein wirklich tolles Projekt auf die Beine zu stellen. Dabei wurde mal wieder meine These bestätigt dass Blogger meistens großartige Menschen sind. Als ich dann auch noch meinen Briefkasten für „Blogger Relations“ Fragen aufstellen durfte, war ich noch mehr begeistert: Etwas zu einem Event beitragen zu können, finde ich ganz toll!

Also ging es für  Bloggerkolleginnen Corinna, Elisabeth, Tanja, Amina und vielen anderen (insgesamt waren wir ca 140 Personen) und mich ins wunderschöne Salzburg. Es hat uns mit einem freudigen Strahlen erwartet und uns ein wirklich wundervolles Wochenende geschenkt. Am Freitag ging es gleich los mit einem Instawalk durch die Stadt bei der wir verschieden Stationen besucht haben:

Mirabell Garten

Salt-and-the-City-Salzburg-Bloggerkonferenz (18 von 48)

Landestheater Salzburg

Sporer Liköre


Kirchtag – handgemachte Regenschirme

Afro Cafe

Salt-and-the-City-Salzburg-Bloggerkonferenz (30 von 48)

Rathaus Turm

Salt-and-the-City-Salzburg-Bloggerkonferenz (37 von 48)

Salt-and-the-City-Salzburg-Bloggerkonferenz (33 von 48)

Danach ging es für uns in die Blaue Gans essen.

Am nächsten Tag fand die Bloggerkonferenz statt bei der es neben Workshops in denen man lernet wie man Leder verarbeitet oder Blütenwaser herstellt auch Sessions im Barcamp Style gab. Dabei hatte ich auch einen „Auftritt“ und durfte mein Wissen über Blogger Relations von mir geben – ich hoffe es hat auch allen gefallen. Mir hat es jedenfalls viel Spaß gemacht. Das gesamte Programm war vielfältig und interessant. Auch dass ich eine Menge neue Leute kennengelernt habe, tolle BloggerInnen und interessante Projekte. Irgendwie verfolgt mich seit dem Wochenende der Begriff „digital normad“ – hätte ich nicht gerade ein neues Zuhause gefunden, wäre es ein interessanten Lebensstil für mich.

Mit #marriedwithabrick gabs auch ein Workshop <3
Mit #marriedwithabrick gabs auch ein Workshop <3

Am Abend hat dann die Trumerei zu einer Party eingeladen bei es vor allem natürlich Bier gab- zu jedem Menügang ein anderes – das war wirklich gut und kann man nur empfehlen.

Salt-and-the-City-Salzburg-Bloggerkonferenz (47 von 48)

Am nächsten Tag ging es für mich nach Zürich wobei die #sbatc15 Blogger noch während der Landpartie einige Betriebe rund um Salzburg besucht haben. Ich habe das ganze auf Instagram verfolgt und war recht neidisch – das #Salzburgerland ist einfach wunderschön.

Salt-and-the-City-Salzburg-Bloggerkonferenz (19 von 48)

Freue mich schon auf die „Salt & The City 2016“ und hier gleich eine große Gratulation an  an Caro, Claudia, Sonja, Sabina und Minnie für das Event. ich war selten bei der ersten Ausgabe eines Events das so toll organisiert war! Hut ab!

Freue mich schon auf die #sbgatc16

CategoriesAllgemein
Viktoria

"The History of the world is not the theatre of happiness. Periods of happiness are blank pages in it, for they are periods of harmony--periods when the antithesis is in abeyance." Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Ich bin mitte 30, wohne im Speckgürtel von Wien und betreibe diesen Blog seit 2009. Seitdem hat sich viel geändert. Heute schreibe ich um die Themen die mir am meisten am Herzen liegen unter dem Motto #LebeLiebeAchtsam. Achtsam sein, bedeutet für mich nachhaltig zu agieren - ganz egal in was in meinem Leben - ob es darum geht was ich kaufe, was ich besitze, was ich lerne, mit wem ich meine Zeit vebringe, wohin ich gehe, wen ich schütze, was ich denke.. was auch immer. Ich gehöre zu den Menschen die überzeugt sind, dass sich jeder einzelne seiner Verantwortung stellen muss und in der Zwischenzeit bin ich reif genug um es zu können. Hier findest du meine Entdeckungen, meine Gedanken, meinen Ärger und mehr - ich teile meine Erfahrungen mit dir und hoffe du teilst sie auch mit mir.
Namaste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.