A

Ab auf den Anninger

Als Mödlingerin habe ich meine gesamte Teenagerzeit in Mödling verbracht und auf , bzw. rund um den Anninger. Ich habe als Schülerin des Bio- Chemischen Zweiges den Wald gepflegt (und dabei geflucht), bei Baum-Erkennungs-Spiele mitgeraten (oder abgeschrieben) , die Föhren studiert (oder sie einfach als bequeme Lehne verwendet während andere darüber nachdachten), mit (Halbwüchsigen) geschmust (die Erinnerungen versuche ich noch immer zu vergessen), verängstigte Nachwanderungen mitgemacht (und dabei versucht die Coole zu sein – ist mir irre gut gelungen *lach* ), usw. Der Berg , andere würden dazu eher Hügel sagen, gehört einfach zu meinem Leben und ich habe ihn richtig gerne – vor allem weil er einfach vor der Türe war , bzw. auch noch ist und Platz für alles mögliche bietet – wandern, mountainbiken, klettern, etc.

Letztes Wochenende sind wir nach vielen Jahren wieder den Anninger hinaufgegangen und ich kann nur sagen: Das ist für jeden ein Ausflug Wert. Am Ende der Wanderung gabs dann ein herrliches Mittagessen beim Anningerhaus – btw. der Topfenstrudel war ein Wahnsinn! Leider habe ich vergessen ihn zu fotografieren – aber der Schafskäse war auch toll 🙂

Anninger Bäume

Anninger Bäume

Anninger Kleine breite Föhre

Anninger Gaaden

Anningerhaus

Anningerhaus KArte

Puppi

Anningerhaus

Anningerhaus Schafskäse

 

© Weibi.at

CategoriesAllgemein
Viktoria

"The History of the world is not the theatre of happiness. Periods of happiness are blank pages in it, for they are periods of harmony--periods when the antithesis is in abeyance." Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Ich bin 37 , wohne im Speckgürtel von Wien und betreibe diesen Blog seit 2009. Seitdem hat sich viel geändert. Heute schreibe ich um die Themen die mir am meisten am Herzen liegen, über die Geschichten die ich bisher erlebt habe, die Erfahrungen die ich sammeln durfte , die Menschen denen ich begegnet bin, gebe Tipps rund um meine Lieblingsthemen und mehr. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht mich immer weiter zu entwickeln, neues auszuprobieren und jede Angst zu überwinden die mich daran hindert ein erfülltes Leben zu führen. Ich bin hier um so viel mitzunehmen wie es geht und jeden Tag in diesem Paradies mit allen meinen Sinnen und Möglichkeiten zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.