„Da steht er. Weiß wie immer, mit Butter, etwas Gemüse rundherum. Er riecht gut, aber eigentlich bin ich nicht in Fisch-Stimmung. Soll ich fragen ob es doch noch was anderes gibt? Lieber nicht. Ich mag mir ja nicht die Weihnachtsstimmung vermiesen. Tja dann essen wir mal den – ob’s danach was Anderes gibt?“ Meine inneren Monologe zu Weihnachten waren oft so. Grundsätzlich mag ich Fisch-Filet sehr gerne, aber hab partout zu Weihnachten immer keine Lust darauf. So habe ich viele Jahre verbracht, wobei es bei mir in der Familie eine lange Tradition ist, dass es zu Weihnachten Fisch gibt. Keinen Karpfen, aber eben eine Dorade oder ähnliches. Und obwohl ich das wusste, wollte ich immer genau am Heiligen Abend am liebsten etwas anderes. Wenn schon Fisch, dann wäre zum Beispiel Lachs  eine Alternative gewesen – wie in dieser Menu-Idee, bei der mir schon beim Bild das Wasser im Mund zusammenläuft – ganz zu schweigen von der Suppe mit Garnelen in Purple-Curry – herrlich!

Jede Familie hat eine andere Tradition und auch jedes Land, ja jede Region, hat ein anderes Weihnachtsgericht was üblicherweise serviert wird. Das geht von Fisch, Fleisch bis hin zu fast veganen Weihnachtgerichten. Ich finde das immer sehr spannend. Ich habe z.B. bei Instagram bei LemontrendHallacas“ entdeckt. Ein venezolanisches Gericht das einfach herrlich aussieht und das ich unbedingt einmal probieren muss – yammi!

Weihnachtsessen-ideen-menu-1

Ich bin dafür, dass man auch zu Weihnachten hinsichtlich des Essens auch einmal variieren sollte. Ich mag zwar Traditionen und man weiß was man bekommt, aber irgendwie habe ich mein Lieblingsgericht zu Weihnachten noch nicht gefunden.

Ich war ganz fasziniert als ich das erste Mal mit meinem Mann und seiner Familie Weihnachten gefeiert habe. Dort gab es ein für weite Teile Österreichs sehr traditionelles Gericht – Selchwürste und Sauerkraut. Ich hatte das zwar davor noch nie gehört – geschweige denn gegessen, aber es hat bei mir viel Sympathie geweckt – denn so ein Gericht ist einfach stressfrei. Während man bei Fisch alles ganz exakt timen muss, ist es bei den Würsten gar nicht so kritisch, wenn sie mal länger im Wasser sind. Was ganz anderes, aber hat auch etwas. Vor allem so ein frisches Sauerkraut ist definitiv etwas sehr Gutes.

Weihnachtsessen-ideen-menu-5

Was kommt bei euch zu Weihnachten auf den Tisch? Habt ihr traditionelle Gerichte oder gibt es bei euch immer etwas Anderes? Bin schon neugierig eure Geschichten und eure Erfahrungen zu lesen!

 

In Zusammenarbeit mit Bosch

 

 

Total
2
Shares

1 comment

  1. Ich feier heuer das erste Mal bei meinem Freund Weihnachten, und da gibts zwei traditionelle Gerichte aus dem Salzburger Land.
    Mittags gibts das sogenannte „Bachlkoch“, eine Art Brei aus Milch, Mehl, Salz und Honig, und als Vorspeise eine Würstelsuppe – mit einer Rindssuppe, speziellen Mettwürsten (Mett wie Kirchenmette) und Frankfurter. Danach gibts noch einen geräuchteren Alaska-Lachs mit Toastbrot, und als Nachspeise zaubert der Schwiegerpapa ein Tiramisu im Glas!
    Ich bin schon sooo gespannt, freue mich über das Kennenlernen neuer Traditionen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*