„Was soll ich mitnehmen? Was brauche ich? Nur Flip-Flops? Gehen wir irgendwohin wo ich mich besser anziehen muss? Schuhe? Welche? Nimmst du die Zahnpasta mit oder ich? Wird es regnen?…“ nachdem man sich die Massen an Fragen beantwortet hat und alles was einem unter die Finger gekommen ist auf das Bett geschmissen hat beginnt meistens die wichtigste Frage „Wie bekomme ich das alles in meinen Koffer?“. Meine Wenigkeit hat das Glück dass es eine handvoll Outfits gibt die ich überall mitnehmen kann – die sind schon so fix durchgedacht, dass ich , unter der Annahme dass ich gerade in der Laune bin es „fesch“ zu finden, einfach fertig gepackt habe. Aber meistens ist es ja nicht so: Meistens nimmt man dann das un jenes und am besten noch die Sachen mit, die man noch nie an hatte – denn, „.. im Urlaub werde ich das bestimmt tragen“. Komischerweise kommen meistens genau diese Teile bei der Rückkehr nicht in die Waschmaschine, sondern ungetragen und feinsäuberlich in den Schrank 🙂

Wie auch immer: Am Ende geht es darum alles gebügelt und in Ordnung ans Ziel zu bringen, zumindest sehe ich es so. Viele rollen ihre Kleidung,  warum auch immer- bei mir sieht es so aus:

  • Outfits zusammenlegen- nur Sachen mitnehmen die zumindest kombinierbar sind
  • 3 Schuhpaare sind genug und wenn nicht, dann kann man dort sicher welche kaufen (das tue ich eh selten)
  • Unterwäsche + 20%
  • Alle Cremen & Tuben klein kaufen oder umleeren – solche Dinge werden nicht wieder mitgenommen, außer es gibt keine kleine Version
  • Schminksachen auf 7 Stk reduzieren
Tja und dann geht es ans packen- die beste Form hat mir vor Jahren eine Vielfliegerin gezeigt:
Einfach die Kleidung im Koffer so wenig zusammenlegen wie möglich- Schicht für Schicht glattstreichen und am Ende Schuhe (Socken& Unterwäsche passt meistens hinein) + jegliches Toilettenzeug rundherum platzieren – et voilá der Koffer ist gepackt.
Eine andere Methode habe ich erst vor kurzem entdeckt und noch nicht asuprobiert- aber bald gehts ja wieder ans Koffer packen und dann kann ich das gleich ausprobieren:

 

Wenn dann alles fertig ist schaue ich gleich mal nach wie schwer der liebe Koffer ist um gleich ausrechnen zu können wieviel im Urlaub auch geshoppt werden darf 🙂

Viel Spaß beim packen & einen schönen Sommerurlaub!

Anmelden

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*