Ruby, Ruby, Ruby – meine Faszination für die Ruby Hotels kennt ihr ja schon. Die Vintage Möbel passend zu den „Hotel-Themen“ faszinieren mich immer wieder. Und wer meine Instastories während der „All Influencer Marketing“ Konferenz verfolgt hat, hat meine Liebe zu den Details die ich im Ruby Lilly entdeckt habe, wohl auch gleich gespürt. Ich kann nichts machen – mein Herz macht bei gutem Design einfach ganz große Sprünge und ich kann mich kaum zurückhalten wenn ich etwas gut gemachtes sehe. Als ein komplett visueller Mensch isst mein Auge nicht mit, sondern ich esse quasi mit dem Auge. (bitte nicht bildlich vorstellen – uuuups! Schon passiert *g*) Wie auch immer. Nachdem ich wusste, dass das Ruby Lilly in München aufmacht, musste ich natürlich auch dort übernachten. Ich habe bisher schon das Ruby Sophie und das Ruby Marie besichtigt, aber geschlafen habe ich in keinem bisher. Hätte ich auch etwas eigenartig empfunden in der Stadt in der ich lebe in einem Hotel zu übernachten – jetzt wo ich aber außerhalb wohne, macht es fast wieder Sinn. Aber wie auch immer – bei dieser Reise ging es zur All Influencer Marketing Konferenz und damit gab es einen guten Grund im neuen Ruby Lilly zu schlafen.

Ruby Lilly : Motto

Wie schon erwähnt: Jedes Ruby Hotel hat sein Motto. Im Ruby Lilly geht es um das Thema „TV der 80iger“ genauer um die Achtzigerjahre-Kultserie „Monaco Franze“. Einer seiner Liebschaften hieß Lilly und wurde so Namensgeberin des Hotels. Das Thema TV und 80iger Jahre spiegelt sich auch in allen Flächen wider: Von dem Eingangsbereich mit alten Fernsehern, welche die Serie spielen, alte Kassetten in der Zwischentüre, dem Spannteppich in den Gängen bis hin zur Einrichtung der Bar. Alles im Stil der Serie die man sich definitiv mal angesehen haben muss. Kult!

Wer noch nie in einem Ruby Hotel war, muss wissen, dass man sich hier einfach selbst eincheckt. Das kann man am Screen in der Bar schnell machen und das System druckt einem gleich die Schlüsselkarte aus. Beim Auschecken nimmt man einfach die Karte mit, wenn man möchte. Rezeption gibt es quasi keine, aber die Angestellten an der Bar sind behilflich, wenn man sich nicht auskennt.

Die Lage – 10 Minutes Walks

Die Lage ist perfekt für alle jene, die gut öffentlich angebunden sein wollen und gleichzeitig auch in der Nähe der Stadt sein wollen. Jasmin von Viennalicious und ich sind am Bahnhof angekommen und waren in 10 Minuten zu Fuß im Hotel. Nachdem es in der Stadtmitte liegt, ist man von hier auch recht schnell in der Innenstadt und in der Fußgängerzone. Wir sind ca. 15 Minuten gegangen, wobei die Gefahr groß ist, dass wir vielleicht nicht den direktesten Weg genommen haben. Lokale und Geschäfte findet man auch gleich ums Eck, so dass man eigentlich alles in der Nähe hat.
Wer doch mit dem Auto nach München fährt, hat auch die Möglichkeit sein Auto in einer Garage unterzustellen die ca. 2 Minuten vom Hotel entfernt ist.

Zimmer: Ruby Style

Dunkles Holz, weiße Bettwäsche, silberne Philippe Starck Lampen – das ist typisch für die Zimmer in Ruby Hotels. Wir haben ein „WOW – Zimmer“ im 3ten Stock bekommen. Wirklich ein schönes Eckzimmer, das durch viel Glas sehr hell ist und sich damit auch perfekt für Fotos eignet.
Hier findet man alles, was man so im Zimmer braucht: Eine große Dusche, ein schöner Waschtisch mit toller Beleuchtung, einen Föhn, Platz für den Koffer, ein großes (und sehr angenehmes) Bett, Toilette, ein Tisch , TV und für Ruby typisch: der Marshall Amp. An dem Soundsystem kann man entweder sein Handy oder auch einfach ein anderes Musikgerät anhängen. Wer nichts mit hat, kann sich auch gerne eine elektrische Gitarre kostenfrei an der Bar ausborgen 😉 Einfach mal ausprobieren.
Apropos: Ein Highlight für mich sind immer wieder die Ruby Duschgels und Cremen – die riechen einfach herrlich. Und was mich diesmal echt glücklich gemacht hat, war das Fogs Lifestyle Magazin im Zimmer. So schön

Die Bar – Hello Schickeria!

Der Name ist schon so, dass man eigentlich schmunzeln muss. Besser kann es ja nicht zu München passen. Und das Design der Bar und des ganzen Bereichs rundherum hat mir etwas die Sprache verschlagen. Die Bar mit den goldfarbenen Einfassungen, den glänzenden schwarzen Paneelen und den tollen Spiegeln, hat mich einfach umgehauen. Abgesehen von diesen wunderbaren Vintagemöbeln, die man hier überall sieht, die mich gleich mal dazu verleitet haben mich überall mal hineinsetzen zu müssen – ich habe es fast geschafft 😉
Der große Raum wird zu verschiedenen Zeiten für unterschiedliche Dinge genutzt: Frühstück, Snacks und am Abend gibt es natürlich Drinks. Hier kann man definitiv nicht nur als Hotelgast hingehen, sondern auch wenn man mal einfach eine Bar besuchen möchte die etwas anders ist. Am Abend ist das Ambiente auch sehr angenehm und man kann hier definitiv länger bleiben.

 

Für mich ein Must-Visit – vor allem wegen der Stimmung und der Einrichtung – so schön!
Ich finde das Hotel toll – vor allem für einen City- oder Business Trip nach München einfach perfekt.
Viel Spaß!

In Zusammenarbeit mit Ruby Hotels