Nach Naxos wirkt Nuaplia als ob man das Land gewechselt hätte. Diese kleine Insel und Stadt ist nicht mehr blau oder weiß sondern zeigt sich in Sandfarben, Rosa und Gelb – als ob man in Venedig wäre. Für mich hat es etwas aus Italien und Spanien. Dem Mythos zufolge wurde die Stadt unter dem Namen Nauplia von Nauplios, dem Sohn des Poseidon und der Amymone, gegründet und war die Heimat des Sagenheldes Palamedes. Heute zeigt sie sich als süße Stadt mit kleinen Gassen , schönen alten Häusern, Keramikgeschäften, verwinkelten Plätzen und gemütlichen Tavernen.  Hitner der Stadt steigt der Palamidi 216 meter empor von dessen Gipfelfestung man herrlich den Blick über das Umland genießen kann. Uns war leider zu heiß für den Aufstieg, aber der Hafen und die kleine Stadt waren sehr süß. Eine wunderbare Abwechslung nach den vielen anderen Inseln auf der Kreuzfahrt.

Apropos Kreuzfahrt: Hier durften wir auch aufs Zodiac – was wirklich viel Spaß gemacht hat und vor allem perfekt für schöne Fotos war. Ich liebe ja Boote über alles – ganz egal welche Größe – auch Schlauchboote – hauptsache man wird über das Wasser transportiert 😉

Viel mehr kann ich euch schon nicht über die süße Insel erzählen – dafür waren wir zu kurz da, aber ich habe einige Bilder von diesem Ausflug die ich euch definitiv zeigen muss.

 



 

TRANSPARENZ //  Einladung von Hapag Lloyd //

 

Total
30
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*