„Ich buche mir mal ein Ticket für die Blogher – schauen wir mal ob ich dann hinfliege “ So war mein Gedanke als ich mir das Ticket für die größte weibliche Bloggerkonferenz der USA bestellt habe. Early bird, versteht sich. Das eine ergab dem andere und plötzlich hatte ich eine Reisebegleitung, Flugtickets, Airbnb Zimmer und das Hotel gebucht und ich saß im Auto Richtung Flughafen. Dort habe ich die liebe  Claudia von Happyface313 getroffen mit der ich diese unglaublich lange Flugreise angetreten bin.  Erschöpft und müde von den Vorwochen habe ich mir die gesamte Flugzeit hindurch alle Helden-Filme angesehen die ich in den Jahren verpasst habe – Batman,Superman, Wonderwoman- ich kenne mich jetzt wieder aus.

Wie auch immer. Ich kam in Los Angeles an. Als ich Unterkunft gesucht habe, habe ich mich schnell dazu entschieden diese am Strand zu suchen. Als ich gelesen habe dass Google und Snapchat in Venice sind und die dichte an boho-stlyed green-smoothie trinkenden Menschen recht hoch ist,war klar war wo ich mein Airbnb suche. Venice, What else? Und ich muss sagen: Ich habe richtig entschieden: Venice rocks!

Wo leben?

Ich finde Shared Business etwas ganz tolles deswegen war auch schnell klar dass ich eher ein Airbnb nehmen werde. Auch eine Preisfrage hier in LA, denn die Hotels am Meer kosten schon mal ein paar hundert Dollar die Nacht. Bei 14 Tagen wäre mir das persönlich zu teuer dafür dass ich nicht vor habe im Hotel zu bleiben. Abgesehen davon hasse ich ja Klimaanlagen also ist das so und so ein Problem. Die Vorstellung zwei Wochen beim Frühstück in einem klimatisierten Raum zu sitzen ist grauenvoll.

Ich habe mich für zwei Airbnb entschieden die anders nicht sein hätte können. Paula ist Künstlerin, passt auf Hunde auf  und vermietet ein sehr nettes Zimmer in ihrem Haus. Man lebt mit ihr , ihren Freund un mit ihren Hunden. Dabei achtet sie sehr darauf dass alles super sauber ist. Das kann ich nur empfehlen. Mein zweites Aibrnb war ein „shared house“ wo ich das Zimmer von Ellie gehabt habe die leider nicht da war. Super Zimmer, aber irgendwie sind diese shared houses nicht so cosy wie das Haus einer Person. Und ich muss sagen:  Ich war sehr froh als der Putztrupp gekommen ist *g*

Wo essen?

Macrobiotic Bowl, Green Smoothie, Matcha.. die 2 Wochen habe ich mich wahnsinnig gesund ernährt. Das gute in diesem Land : Hier ist glutenfrei normal und jeder hat etwas glutenfreies auf der Karte das auch aus mehr als gedünstetem Gemüse besteht. Es schmeckt sogar irre gut.

Meine Findings in Sachen Lokalen waren aber definitiv Gjusta ( das ist the place to be gerade), Cafe Gratitude,  Rose Cafe, Pono Burger und Moon Juices (super Smoothies) sind alle in der Nähe der Rose Avenue. In Abbot Kinney gibts noch ganz tolle Lokale wie das The Buchter’s Daughter oder das Gjelina.

Und wenn ihr da seid und Matcha liebt: Unbedingt bei Shuhari Matcha Cafe vorbeischauen – so gut!

Mehr habe ich nicht geschafft auszuprobieren 😃 Aber auf Tripadvisor gibt es eine Menge guter Lokale. Und an alle die glutenfrei leben müssen: Die meisten bieten extra glutenfrei an.

Wo shoppen?

Boho-Lovers werden es lieben. Hier gibt es alles was das Herz begehrt und ich musste mich wirklich zurückhalten nicht zu viel zu kaufen. Blue Planet, Free People & Co . Unbedingt auch nach Abbot Kinney fahren – Achtung aber auf die Geldbörse – die kann man hier leicht leeren. Und unbedingt zum Tom’s Flagshipstore gehen – hier gibts auch Special Editions!

Was sonst?

Chill! Nein wirklich! Chill! Der Strand, das Meer , die Sonne – ich habe meine Tage hier einfach gechillt.  Man kann hier natürlich auch toll Surfen lernen oder auch andere Sachen machen, aber ich habe mir ein Fahrrad ausgeborgt ( am besten hier) und bin dann herumgefahren. Natürlich kann man in LA auch andere Sachen machen – aber grundsätzlich bietet sich der Strand an ihn zu genießen – und dort ist es eh immer kühler als in Downton 😉

Apropos: Aufpassen am Abend in den Seitenstraßen am Strand von Venice . Da kann es recht gefährlich werden. Als erprobte Alleinreisende kennt man sich zwar mit solchen Dingen aus, aber #justsaying 

Enjoy the pics!

Los-Angeles-travelblog-776

Los-Angeles-travelblog-682 Los-Angeles-travelblog-649 Los-Angeles-travelblog-53

Los-Angeles-travelblog-766 Los-Angeles-travelblog-756 Los-Angeles-travelblog-750 Los-Angeles-travelblog-729 Los-Angeles-travelblog-722 Los-Angeles-travelblog-681 Los-Angeles-travelblog-667 Los-Angeles-travelblog-664 Los-Angeles-travelblog-649 Los-Angeles-travelblog-101 Los-Angeles-travelblog-87 Los-Angeles-travelblog-81 Los-Angeles-travelblog-60 Los-Angeles-travelblog-49 Los-Angeles-travelblog-39 Los-Angeles-travelblog-33 Los-Angeles-travelblog-23 Los-Angeles-travelblog-14 Los-Angeles-travelblog-11 Los-Angeles-travelblog-9