Die nächste Saison steht im Zeichen der Karos. Ob Schwarz-Weiß, Rot-Grün, Blau-Gelb. Grün-Weiß-Gelb in den Läden ziehen gerade die Karos ein und so manches Teil schreit „Nimm mich mit!“ – zumindest bei mir. Bei den vielen Karos kann man schon mal den Faden verlieren, deswegen haben wir uns entschieden einen kleinen Karo – Guide zu machen – damit ihr auch wisst was ihr so trägt!

Glencheck – Princes of Wales Check

Dieses Zarte Muster wurde in Schottland in einem District nahe dem Loch Ness erfunden. Solange es in einer Frabe bleibt wird es „Glencheck“ genannt – sobald aber hier eine kontrastfarbe eingebunden wird als „Überkaro“ ist es ein „Prince of Wales-Check“. In Frankriech wird das Muster als „Prince de Galle“ oder in Österreich auch „Esterhazy“ genannt.

Michael Kors
Michael Kors : http://bit.ly/16KZADf

Gitterkaro

Eigentlich waren Pferde im 19. Jahrhundert damit eingedeckt- jetzt steht wohl so ein Gitterkaro je nach Farbe für „Landleben“. Wir werden es nun grafisch reduziert sehen – besonders oft in Schwarz-Weiß oder in hellen Farben auf dunklen Untergrund.

Asos http://bit.ly/16Lgstp

Hahnentritt

Oft wird diess Muster auch Pepita oder Vichy (nicht zu verwechseln mit Vichy-Karo) genannt weil es nicht so gut zu sehen ist oder nicht wirklich klar ist wie es unterschieden wird, bzw. nur einige Publikationen hie rauch einen Unterschied machen. Der Hahnentritt ist aber zum Unterschied zu den anderen zwei Rechtwinkelig und nicht schräg oder Diagonal.

Asos Vichy Hose http://bit.ly/16L7r3E

Pepita

Nach der Künstlerin „Josefa de la Oliva“ benannt besteht dieses Muster aus kleinen zweifarbigen (meits schwarz-weiß) Karos mit diagonalen Verbindungen. Beim Hahentritt sind die Verbndungen zum Unterschied immer Rechtwinkelig.

 

Tartan (Schottenkaro)

Burberry & Barbour haben daraus ihre Markenzeichen gemacht. Die schottischen Karos die ihren Usprung in China haben (3.500 v. Chr.) entstehen beim Weben durch die Verwendung von verschiedenfarbigen Fäden.

Asos Schottenkaro Rock http://bit.ly/16L4YWX

Vichy-Karo

Das Vichy-Karo kennen wir meistens von Omas Tischdecke, aber man kann ihn auch tragen. Blusen mit Vichy-Karos waren vor alem auch auf der Anstandsmode der 50-er Jahre zu sehen.  Dieses Jahr werden wir es mit leuchtenden Farben und auf luxuriösen Stoffen wiederfinden.

Mango Karo http://bit.ly/14C178I

Anmelden

Melde dich zu meinem Newsletter an!

1 comment

  1. Oh, oh, da kann ich ja meine alten Schotten-Karos wieder aktivieren – vorausgesetzt, ich finde sie wieder 😉
    Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*