Drei Tage am Wörthersee unter dem Motto „Indian Summer“ mit ICONS.  Die Zeit war einfach wunderschön! Neben dem Wörthersee das uns mit einem tollen Programm unterstützt hat, hat uns außerdem das Seehotel Dr. Jilly und Wiesenthal unterstützt. Nachdem während den Tagen eine Menge Bilder und Eindrücke entstanden sind, habe ich beschlossen diese auch mit euch zu teilen. In diesem Post geht es vor allem um das Programm in der Natur – die uns mit dem Wetter und der Temperatur eindeutig wohl gesonnen war. Drei wunderbare Tage mit meinen ICONS Kolleginnen Mirela, Denise und Nina.

Here we go!

SUP am Wörthersee

SUP Wörthersee

DCIM100GOPRO

Nach meinen ersten Minuten am Brett beim Kiten habe ich mir ja geschworen das ich das nie wieder mache- ein Brett an meinen Füßen und so. Gott sei Dank ist das schon wieder so lange her, dass ich das vergessen habe. Vor Stand up Paddling hatte ich ja eigentlich Respekt. Eigentlich, denn wir ich bemerkt habe komplett unbegründet. Ich kann euch nur empfehlen es mal zu versuchen. Es ist richtig easy und die perfekte Methode um im Sommer vom Strandbad wegzukommen und mitten am See die Ruhe zu genießen. Einfach traumhaft.

Einfach bequeme Kleidung mitnehmen, Schuhe ausziehen und los gehts. Am Anfang wird es etwas wackelig, aber sobald man sich bewegt wird es besser. Am Wörthersee wird auch SUP Yoga angeboten – das muss ich unbedingt nächstes mal probieren.

SUP am Wörthersee

MOST-TOUR

ICONS Wörthersee GlückBei der Most Tour ging es zu einer kleinen Wanderung zum „Glücksfelsen“ wo uns ein wirklich wunderschöner Wasserfall erwartet hat.

ICONS-Blogger-Projekt-woerthersee-114Anschließend ging es zum Obstbauer Lauritsch wo wir Säfte, Liköre und Schnäpse verkosten durften. Es war noch etwas Früh dafür, aber wir haben zumindest gekostet – kann man nur empfehlen. Die Liköre waren wirklich fein – zum Schnaps habe ich es nicht geschafft .

ICONS-Blogger-Projekt-woerthersee-128

ICONS-Blogger-Projekt-woerthersee-133 Der sympathische Herr Lauritsch hat uns einiges über das Bauerndasein erzählt, uns die Art wie er seine Säfte und Schnäpse macht erklärt und uns seinen Hof gezeigt. Ein sehr netter Vormittag.

ICONS-Blogger-Projekt-woerthersee-145

ICONS-Blogger-Projekt-woerthersee-147

ICONS-Blogger-Projekt-woerthersee-150

SCHLOSS und TIERPARK Rosegg

„Oh Gott ist das schön“ – ich glaube wir waren alle etwas verdattert – vor allem als wir in den Tierpark gekommen sind. Das Schloss Rosegg ist auch wunderschön angelegt und interessant, aber die Vorstellung dass jemand in einem Tierpark wohnt, hat mich ja komplett eingenommen. Wir haben eine private Führung vom Schlossherren Emanuel Liechtenstein bekommen der uns alles gezeigt hat, die Tiere vorgestellt hat und uns viel Einblick in Schloß und in den wundervollen Tierpark gegeben hat. Im Schloß geht es vor allem um einer Person: Peter Ritter von Bohr. Ein begnadeter Zeichner der sich durch seine Zeichnungen nicht nur Zugang zu einem tollen Netzwerk verschafft hat, sondern auch noch die Fähigkeit erworben hat großartig Geld zu fälschen. Mit seinem Geld wurde unter anderem die Donau-Dampfschiff-Gesellschaft gegründet bei dem er Aktionär war – eine großartige Geschichte.

Schloss Rosegg

ICONS-Blogger-Projekt-woerthersee-153

ICONS-Blogger-Projekt-woerthersee-156

ICONS-Blogger-Projekt-woerthersee-163

ICONS-Blogger-Projekt-woerthersee-170

 

Danach ging es in den Tierpark – darauf habe ich mich schon wahnsinnig gefreut. Meine Liebe zu Tieren ist ja wirklich riesig und es hat für mich schon eine sehr eigene Energie wenn so viele Tiere auf einem Platz leben die sich relativ frei bewegen können. Fasziniert war ich auch vom Waldrapp – hier werden sie gehalten, können frei fliegen und man beteiligt sich auch an einem Projekt um diesen Vögel wieder in der freien Wildbahn anzusiedeln. Einfach schön und ich muss sagen ich habe diese Zeit zwischen den vielen Tieren sehr genossen. Ein Platz in dem man sicherlich gerne länger verweilt.

Tierpark Roesegg Tierpark Roesegg

Tierpark Roesegg

Tierpark Roesegg

YOGA MORNING

Am letzten Tag ging es zur Yoga Stunde mit Petra von Milkyway Yoga gleich um 8 Uhr Früh. Wir haben unsere Wörthersee Matten am Steg ausgebreitet und haben uns von ihr durch eine wirklich angenehme Yogastunde leiten lassen. Danach haben wir noch das Wörthersee Ritual gemacht. Namaste meine Lieben!

TSCHEPPASCHLUCHT

Ganz bis zur Schlucht haben wir es nicht geschafft, aber wir haben einen längeren Spaziergang mit Puppi und Tobi gemacht. Das nächste mal schaffe ich es bis zur Schlucht.

Tscheppatschlucht

Tscheppatschlucht

Tscheppatschlucht

 

Und bevor ich zu Teil zwei komme mal ein großes Dankeschön an unsere Partner- Mercedes Wiesenthal , dem Hotel Dr. Jilly und der Wörthersee Tourismus die uns toll unterstützt haben.