Ich habe eigentlich nie gefrühstückt. Für mich war das Zeitvergeudung und vor allem hatte ich eines in der Früh nicht: Zeit. Ich weiß nicht wie viele Ernährungsberater mich ermahnt haben „Frühstücken sie“, aber ich wusste es immer besser und dachte das würde mich nur müde machen. Trotzdem wollte ich es mal probieren – kann ja nicht sein, dass es für alle so ein „Genuss“ ist und für mich so eine Qual – also habe ich einmal nach meinem TCM Berater angefangen Buchweizenschleim mit Früchten zu frühstücken – definitiv: eine Qual. Eine Espresso-Tasse-Portion hat gereicht und mir war den gesamten Vormittag schlecht. Aber ich habe dabei feststellen müssen, dass frühstücken nicht so verkehrt ist – das Mittagessen wird dann „entspannter“, irgendwie und man ist länger fit. Auf der Suche nach dem richtigen Frühstück habe ich nun das gefunden, was nicht nur glutenfrei ist, sondern auch noch gesund – kein versteckter Zucker, kein Fertigprodukt bei dem ich nicht weiß´was drinnen ist und vor allem schmeckt es richtig gut.

Zutaten

1 EL Leinsamen (am besten am Vorabend in Wasser einweichen)

1TL Sonnenblumenkerne (können auch Mandeln sein)

2-3 EL Buchweizenflocken (können auch andere Flocken sein)

1 Schuss Leinöl

1 Actimell (am besten ist Orange – damit wird es etwas süß)

Buttermilch

Obst – was das Herz begehrt

 

 

Alles vermischen und voilá ist das perfekte Frühstück-Müsli bereit! Natürlich kann man je nach Hunger mit den Zutaten variieren. Am besten schmeckt es mit einer guten Tasse grünen Tee!

Guten Morgen & Happy day!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*