„Im Rahmen des Gehsteig – Festivals (Kooperation zwischen Mother Agency und Gehsteig – Guerrilleros) präsentiert Mother Agency unter Mitwirkung vieler Kreativer eine Mode-Performance auf und in der Strasse.

Mario Soldo, Regisseur und Modeschau-Macher (IMOTA, U-Mode, Espace Créateurs), setzt diese Kollektion wie einen Film in rasante Szenen. Mia Legenstein, aus Paris eingeflogen, begleitet die Show mit Style Tunes. Tamara Mascara und andere bekannte Wiener Mode-Szene Unikate haben ihre Mitwirkung an dieser Show zugesagt.

fashion:mob ist eine Veranstaltung in der Stadt, am helllichten Tag, sichtbar und erlebbar, die für jedermann und jede Frau frei und gratis zugänglich ist. Doch wie immer heisst es: wer zuerst kommt, …sieht am besten! Die Show beginnt pünktlich. Bei Schlechtwetter Absage.

Sandra Bamminger, die Designerin hinter dem Label „House of Boing“, eröffnet den Modereigen fashion:mob mit einer Mode-Performance, die alle Ingredienzen einer Haute Couture Show vereint. Seit mehreren Saisonen steht der Boing – Look für kinetische Skulpturen wie Hüte, Accessoires und Kleidung, die den weiblichen Körper mit Eleganz und Leichtigkeit umhüllen.

Heuer ist die Kollektion „House of Boing“ von OP Art, Viktor Vasarely und Graffiti – Kunst inspiriert. Die insgesamt 25 Outfits sind mit großen kontrastreichen Original-Drucken in mühevoller Handarbeit gefertigt und werden mit ausgelassenen Fransen, verspielten Nähten und bunten Seidenfäden verziert und appliziert. Das Resultat dieser Kollektion ist in jedem Fall sehenswert, denn diese neckischen bunten Kleidungsstücke und die einfärbigen Kollektionsteile würden sich sehr gut als Kunststücke auf einer Galeriewand machen. Hingegen, getragen und vorgeführt an einer Vielzahl weiblicher Modelle und Street Models wird diese Vorführung zu einer wahren Mode-Symphonie.

Die „House of Boing“-Kollektion besteht aus ausschließlich handgefertigten Unikaten und entspricht dem Anspruch der „Hohen Schneidekunst – Haute Couture“. Die oben zitierten Original-Textil-Drucke erinnern ein wenig an „Wiener Werkstätte meets Op Art“ und die teils extravaganten und doch einfachen Schnitte an „Dirndl meets Kimono“. Passend zur Kollektion werden (friendly supported by) multi-color tights von Wolford getragen. Die Schuhe kommen aus dem Mother Agency Fundus.“

Wir werden natürlich vorbeischauen 🙂 Sind ja schon neugierig!

Wie immer könnt ihr euch den Termin beim Kalender via ical herunterladen !

LG,

Modeltalk

via Mother Agency

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*