In meinem letzten Artikel über die Leseecke die ich gerade einrichte, habe ich etwas Inspiration gesucht und auch das eine oder andere online gefunden, das ich sehr hübsch fand. Trotzdem konzentriere ich mich meistens bei der Einrichtung ja auf Vintage Teile. Ich halte nicht viel davon weiße Räume mit weißen Möbel zu bestücken. Das mag zwar immer gut aussehen, aber am Ende des Tage ist es kahl, unpersönlich und es sieht irgendwie überall gleich aus. Während dem Studium fand ich z.B. die Ikea Ektorp Landschaften ja noch ganz nett, aber in der Zwischenzeit kann ich sie einfach nicht mehr sehen. Genauso wie die Marmortische oder die Schwarz-Weiß Teppiche. Wenn man etwas überall sieht, wird es einfach langweilig.

Wie auch immer:

Gut Ding braucht Weile

Und so bin ich derzeit dabei einerseits Vintage Möbel aus diversen Ecken herauszuholen und in Ordnung zu bringen, vorhandene Möbel umzugestalten, Accessoires dem passenden Platz zu geben und bei dem einen oder anderen (Floh)Markt Dinge zu kaufen. Ein Projekt, welches Stück für Stück immer mehr zu dem wird, wie ich es mir vorstelle. Und dessen Entwicklung ich euch hier zeigen möchte.

Vintage Sessel Altrosa

Dieser Sessel hat meiner Großmutter gehört und ich liebe ihn. Egal wo er steht, er ist für mich „Zuhause“ und ich finde ihn von allen Seiten einfach nur wunderbar. Er ist das was ich einen schönen Sessel nenne und dann auch nich bequem. Die Farbe ist ein sattes Altrosa, welches schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Auf diesem Sessel sind schon sehr viele Menschen gesessen. Der Überzug ist abgenutzt, aber nicht kaputt. Und so werde ich ihn auch lassen. Das ist „das Zentrum“ meiner Leseecke und um dieses gestalte ich auch den Rest.

Vintage Hutschachtel

Diese Hutschachtel habe ich von meiner Ur-Großmutter. Sie ist nicht nur ein guter Platz um die Literatur zu verstecken, sondern macht auch durch das alte Holz eine gemütliche Atmosphäre. Sie passt auch gut zu den Füßen des Sessels. Fast, als hätte ich es so geplant.

Eames House Bird

Geschichtlich ist dieser Vogel ist einer der Accessoires die Ray und Charles Eames von seinen Reisen mitgenommen haben. Heute wird das Stück amerikanischer Folk Art – welches sehr oft auf den Eames Fotos zu sehen ist, bei Vitra als Dekorationsobjekt verkauft (affiliate Link). Ich finde ihn wunderschön und so hat er einen fixen Platz bei mir bekommen.

Motel a Mio Vase

Als ich erfahren habe, dass Motel a mio einen Po-up Sale in Wien macht, war das natürlich fix im Kalender eingetragen. So wie bei vielen Anderen. Ob ich was kaufe, war mir noch nicht klar. Aber hingehen musste ich. Und als ich dort herumging, ist mir diese Vase besonders aufgefallen. Rot und Rosa finde ich eine wirklich gute Kombination. Und es verursacht gerade dass ich überlege, ob da nicht doch nich ein sattes grün in die Kombination gehört.

 

Regal

Hier bin ich noch auf der Suche nach einem passendem Teil, aber es wird wohl in diese Richtung gehen. (affiliate Link)

CARRYHOME REGAL Gold
Und wahrscheinlich kommt noch ein Teppich darunter…

to be continued…

Das eine oder andere DIY Projekt steht schon in den Startlöchern. Warte nur auf etwas wärmeres Wetter damit ich endlich in meine Werkstatt gehen kann. Kann es kaum erwarten! Daweil lasse ich mich auf meinem Sessel inspirieren…

 

Total
3
Shares

1 comment

  1. 🙂 Liebe Viki,
    der Sessel ist wirklich toll. Und dass er von Deiner Großmutter ist, macht ihn noch einmal schöner!
    Ich habe auch vintage Hutschachteln, allerdings sind die in weinrot und gold gehalten und beherbergen viel zu viel Krimskrams 😉
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*