Mein heutiger Ohrwurm:

Von drauß‘ vom Walde komm ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor;
Und wie ich so strolcht‘ durch den finstern Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:
„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt‘ und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
Und morgen flieg ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!“
Ich sprach: „O lieber Herre Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo’s eitel gute Kinder hat.“
„Hast denn das Säcklein auch bei dir?“
Ich sprach: „Das Säcklein, das ist hier:
Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern
Fressen fromme Kinder gern.“
„Hast denn die Rute auch bei dir?“
Ich sprach: „Die Rute, die ist hier;
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
Die trifft sie auf den Teil, den rechten.“
Christkindlein sprach:“ So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!“
Von drauss‘ vom Walde komm ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hier innen find!
Sind’s gute Kind, sind’s böse Kind?

(Theodor Storm)

Erinnert ihr euch? An den Tag wenn der Nikolo Nachhause kam? In meiner Kindheit war das was ganz besonderes, vor allem da es absolut nicht üblich war in Spanien diesen Tag so zu feiern. Trotzdem haben es die Eltern geschafft nicht nur Nikolo & Krampus ins Haus zu bringen sondern auch noch viele der Schulkollegen im Haus zu haben – und es war spannendst. (Ich denke einige erinnern sich noch daran 🙂  Vor allem hatte ich einen wahnsinnigen Respekt – bis ich ca. 10 war. Dann war es vorbei:  Ich habe damals sofort entdeckt, dass der Krampus meine Schwester war (Merkzettel an mich: es haben sie die Füße verraten *g*). Worauf meine beste Freundin und ich nichts besseres wussten, als ihr nachzulaufen und unter den schlimmsten Ängsten durchs Fenster zu schauen während sie das Kostüm ausgezogen hat – danach war es ein riesen Aha!-Effekt da & gleichzeitig hat es den Reiz verloren – schade eigentlich 🙂 [Später machte ich Bekanntschaft mit einem Krampuslauf , natürlich an einem 5ten Dezember – ich muss sagen, seitdem habe ich wieder Respekt und bleibe am liebsten am 5.12 Zuhause ;-)]

Ich wünsche euch einen schönen Nikolo & hoffe ihr habt einen schönen Nikolo-Sack bekommen mit ganz viel Erdnüssen, Wallnüssen, Mandarinen und sonstigen Trockenfrüchten 😉

Anmelden

Melde dich zu meinem Newsletter an!

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*