Ich weiß, ich weiß das Problemchen „wie sehe ich Älter aus“ hat man nicht zu haben. Jede Frau verdreht bei dem Thema die Augen – jeder Mann fragt sich ob man noch ganz bei Trost ist.. Aber das ist nunmal so und mein Problemchen ist nicht einfach mit der Zeit aus der Welt zu schaffen – zumindest scheint es so. In der Zwischenzeit ist das Problemchen – Gott sei Dank- nicht mehr so schlimm wie mit 26 – damals dachte ich dass ich es wohl nie schaffen werde, dass man nur bei meinem Anblick beschließt zuzuhören und mich Ernst zu nehmen. Die Tatsache dass ich immer jünger ausgesehen habe als ich war, hatte bisher auch oftmals privat und beruflich seine Vorteile, bzw. hat es oftmals sehr lustige Situationen verursacht. Vor allem beruflich habe ich so manche Situation erlebt in der man mich komplett ver-/unterschätzt hat solange ich noch nicht gesprochen hatte. Da kamen dann womöglich sehr eigenartige Momente zustande. Vom kumpelhaften Spruch a la „hey süße“ bis hin zur Frage nach denn „wie ist denn die Entscheiderin denn so?“. Spätestens wenn man aber so behandelt wird, kann man sein Gegenüber ganz gut einschätzen – zumindest glaubt er Menschenkenntnis zu haben und einem überlegen zu sein –Beides sind Behauptungen die ich eher vermeiden würde.

Jedenfalls als Selbständige hat das „Problemchen“ eine neue Seite bekommen: War es früher jemand der von mir etwas wollte, so stehe ich nun da und will einen Kunden von mir überzeugen – beim ersten Treffen, vor dem ersten Wort – gleich beim ersten Sehen. Why? Wie man so schön sagt die ersten Sekunden entscheiden einfach ob wir was wollen oder nicht, ob wir uns sicher fühlen oder nicht und in dem Fall ob wir mit jemanden zusammenarbeiten wollen oder nicht. Das Styling an sich ist dem Kunden meistens egal, aber die Erscheinung, die Ernsthaftigkeit mit der man sie betreuen wird, das ist ihm wichtig und das glauben wir Menschen oftmals am ersten Anblick zu erkennen. Wie auch immer. Nachdem ich nun bemerken musste dass ich hier ein“ To Do“ habe und nachdem ich wirklich alles probiert habe – von schminken, bis Outfits über Schuhe die vielleicht etwas „older“ aussehen lassen, habe ich mich nun für eine Brille entschieden. Genauer genommen für eine Brille in dieser Form wie diese von Boss Orange:

Boss Orange Brille

Als ich sie aber anprobiert habe musste ich feststellen dass wohl mich noch daran gewöhnen muss und vor allem nun noch ein Accessoire kombinieren muss. Schock! Zuerst muss man sich an de Brille gewöhnen und dann auch noch die Kleidung anpassen damit das irgendwo gut aussieht . In meinem Fall soll mich die Brille ja immer begleiten, also wäre es wichtig dass ich sie zu unterschiedlichen Stylings tragen kann – ob Freizeit oder Business. Bei meiner Suche bin ich im Online Shop von Esprit fündig geworden, wie wohl so die Brille sich ins Gesamtbild einfügen kann – sieht doch klasse aus oder?

Frage mich ob ich das dann auch so gut hinbekommen werde!
Was meint ihr? Welche Erfahrungen habt ihr mit eurer Brille gemacht?

Würde mich über eure Erfahrungen freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*