Formel 1, MotoGP, Musikfestival – in Spielberg ist in den letzten Jahren eine Menge los – nicht nur weil Red Bull mit dem „Projekt Spielberg“ die Region touristisch in den Mittelpunkt gestellt hat. Ich wollte schon immer  schon einmal hin – vor allem mal ein Formel 1 Rennen aus der VIP-Tribüne sehen oder mal einen Boxenstop live erleben ( ich Träume mal) oder zum Musikfestival gehen und das Herbert Pixner Projekt live hören. Bis jetzt ist sich das nicht ausgegangen, bzw. hatte ich nicht die Möglichkeit dazu. Vor ein paar Wochen flatterte dann aber eine Einladung dann  mal nach Spielberg zu fahren und mir die Gegend anzusehen, bzw. zwei wunderbare Hotels. Da konnte ich nicht Nein sagen, vor allem nachdem ich die beiden Webseiten des Hotel G’schlössl Murtal und des Hotel Hofwirts gesehen hatte – OMG!

Spielberg – was tun?

Nach ca 1 3/4 Stunden Autofahrt waren wir in Spielbergangekommen. Vor allem die Gegend hat uns sehr gefallen – hier kann man wunderschön spazieren, bzw. auch wandern gehen. Das haben wir auch gemacht. Im Ort waren wir nicht wirklich- wir haben einen Kaffee im Wasserturm genossen, sind aber dann auch wieder weiter. Hat man mehr Zeit, bzw. ist man zur richtigen Zeit da, kann man hier herrliche Wanderungen machen, Golf spielen, fischen gehen oder auch tolle Skitouren machen. Was mich als sehr visueller Mensch besonders begeistert hat war das Branding des „Projekt Spielbergs“ – wer auf die Webseite sieht wird die Illustration bemerken – die sieht man nicht nur überall, sondern sie ist auch so gut gemacht, dass wir sie nachdem der Akku aufgegeben hatte, als Landkarte benutzen konnten. Das hat mich persönlich sehr begeistert – auch wenn es nicht überraschen ist, das sei Red Bull Branding Weltmeister hier dahinter stecken 😃

Aber zurück zum eigentlichen Thema, schließlich waren wir da um uns diese wunderbaren Hotels und das drumherum anzusehen.

 

Hotel G’Schlössl Murtal

Ich hatte ja das Bild schon auf der Webseite des G’Schlössl Murtal gesehen aber als wir dann in die Straße einbogen und wir dieses wunderschöne Schloss im Sonnenschein sehen konnten, waren wir hin und weg. Von der Gestütsanlage, dem Spa und dem Areal rundherum ganz zu schweigen. Ein Hotel in dem man definitiv gerne zurückkommt. Liebevoll wurde hier eine sehr stilsichere Mischung zwischen alt und neu geschaffen. Jedes Eck, jeder Topf, jeder Sessel – alles passt perfekt zusammen und dabei wurde auf moderne Elemente definitiv nicht verzichtet.

Gschloessl-Murtal-Fotos-33

 

Die Maisonette im G’Schlössl Murtal hat uns ja die Sprache etwas verschlagen. Geräumig, mit genau der richtigen Dosis an Licht und Farbspielen. Eine Suite in der man sich eindeutig wohl fühlt und auch ein paar Tage verbringen kann. Mit mehr als 70 m2 bietet sie viel Platz und die Einrichtung ist einfach wunderschön.

Für jene die sich verwöhnen lassen wollen oder entspannen wollen gibt es hier ein tolles Spa. Wir haben die Sauna ausprobiert und waren begeistert. Mit Blick auf die Pferdekoppeln sitzt man hier und lässt die Seele baumeln. Danach kann man entweder sich in die Bottiche mit Kaltwasser setzen oder den Pool genießen. Einen wunderschönen Ruheraum mit Blick auf die Koppeln gibt es aus – I love!

Rundherum ist es hier ebenfalls wunderschön – wir haben einen wunderbaren Spaziergang gemacht und die Zeit hier sehr genossen. Das Essen war herrlich und wir haben uns wahnsinnig wohl hier gefühlt.

Gschloessl-Murtal-Fotos-44

Hier noch ein kurzes Video vom Hotel:

Am nächsten Tag ging es für uns weiter nach Seckau wo das Hotel Hofwirt ist.

 

Hotel Hofwirt – die schönste Hochzeitssuite der Oststeiermark

Das habe ich als Nicht-Steirerin nicht behauptet, sondern einer meiner Followerinnen auf Instagram und sie sollte definitiv recht behalten. Das Hotel Hofwirt ist etwas anders als das G’Schlössl Murtal. Der Barockbau bietet Platz für 7 Zimmer. Was sofort auffällt ist der wunderschöne Stuck an den Decken. Durch Zufall wurde dieser wiedergefunden und wunderschöne im ganzen Haus – dort wo auch einer war – restauriert. Ein imposantes Bild wenn man das Hotel und vor allem die Hochzeitssuite betritt. Das vergisst man nie wieder.

Hotel-Hofwirt-Seckau-5

Als wir unser Zimmer betreten haben, haben wir beide kurz den Atem angehalten. Selten so eine wunderschöne Stuckdecke und eine so großzügige Hochzeitssuite gesehen. Atemberaubend. Das Wohnzimmer mit den vielen Fenstern und das große Bett im Schlafbereich waren auf den ersten Blick meine absoluten Highlights. Auf dem zwieten Blick war es das Badezimmer. Geschätze 30 m2 Raum mit wunderschönen Stuck, einer freistehenden Badewanne, großem Spiegel und Blick ins Grüne – „overwhelmed“ ist der richtige Ausdruck.

Das perfekte Zimmer um die Hochzeitsnacht zu verbringen, bzw. die schönsten Fotos des „getting ready“ zu machen. Wer das nutzen möchte, muss auch nachher nicht weit weg für die Trauung: Das Hotel Hofwirt besitzt einen Saal in dem man bis zu 120 Personen unterbringen kann, einen wundervollen Garten und ist gleich gegenüber dem Kloster Seckau. Praktisch 😉

 

Die Wände wunderschön bemalt, die Einrichtung in Braun/Grau/Beige Tönen gehalten und die richtige Mischung zwischen alten und neuen Einrichtungsgegenständen hat mir das Gefühl einer modernen Prinzessin gegeben. Ein bißchen Sissi im 21. Jahrhundert – so wie wir uns am Hochzeitstag fühlen wollen 🙂

Hotel-Hofwirt-Seckau-36 Hotel-Hofwirt-Seckau-35

Ein kurzes Video der Suite:

Alles in allem kann ich Spielberg für einen Besuch nur empfehlen und je nachdem was man so vor hat auch beide Hotels. Ich werde sicher wiederkommen!