Wie die Zeit vergeht ! Unsere Reise nach Bali ist schon einige Zeit her. Es war wundervoll und ich muss ehrlich sagen, dass ich diese Zeit nicht missen möchte. Die 4 Wochen off waren einfach wunderbar und ich freue mich wenn ich es vielleicht im nächsten Jahr nochmal schaffe diese wunderbare Insel zu bereisen. Als ich vor 2 Wochen einer Freundin meine Bali-Fotos gezeigt habe, ist mir ein Zettel in die Hände gefallen den ich damals geschrieben habe – mit meinen Learnings aus dieser Reise. Auch wenn das jetzt länger her ist, hat es mich daran erinnert wie wertvoll diese Zeit für mich war. Nicht nur weil es schön war auf unserer Bali Inselrundfahrt,  Gili Islands oder Nusa Lembongan , sondern weil es mich wieder ein Stück zu mir geführt hat – ohne Surfcamp oder Yoga Retreat( auch wenn ich das als nächstes anpeilen würde)

Hier erstmal Dinge die ich für mich damals mitgenommen habe. Und ich bin ganz erstaunt: Sie sind noch immer sehr aktuell in meinem Leben und prägen es auch – Ach ja! Reisen erweitert den Horizont! Gott sei Dank!

  1. „busy „& „Stress“ sind keine Zustände, sondern eine Krankheit aus unserer Gesellschaft. Wir schaffen genauso viel/wenig zu erledigen ohne dem – nur in einem angenehmeren Zustand & mit Freude. Auch ohne Stress kann man viel zu tun haben, aber man hat mehr Spaß dabei.
  2. Wenn jemand „spicy?“ fragt, dann meint der das auch so. Die Antwort „a bit“ führt auch zu keiner europäischen Schärfe.
  3. Funktionierende, sauberer Toiletten sind ein Luxus – wenn man ein in Bali findet, sollte man sie benutzen – es kommt womöglich nicht wieder.
  4. Angst ist zwar etwas schützendes, aber zu 99% zu überwinden um neue Dinge zu erfahren – just let it go!
  5. Auf einem Moped in Bali muss man sich entspannen – egal wie die Straßen aussehen. Anspannung führt zu grässlichen Kreuzschmerzen. Ganz allgemein sollten wir uns öfter entspannen, wenn es mal hart ist 🙂
  6. Hindus haben einen sehr eigenen Zugang zum Tod. Vor allem Weinen darf man in den Verbrennungszeremonien nicht – ein eigener, aber doch auch positiver Zugang wie ich finde.
  7. Familienglück ist das eine , aber so liebevoll wie Balinesen mit ihren Kindern umgehen ist einfach etwas unglaubliches – da können sich so einige etwas abschauen.
  8. Meereschildkröten sind wunderschöne Lebewesen – für mich die Schönsten überhaupt. Nur 1 von 1000 Tieren kommt lebend wieder zum Brutplatz zurück… Mitgrund: unsere Plastiktüren die wie Quallen aussehen 🙁
  9. Digital detox ist etwas feines und sollten wir definitiv öfter machen – das macht den Kopf wieder klarer.
  10. Es heißt nicht Müll wegschmeißen sondern Müll abschaffen. Wer den Müll in Bali sieht, weiß wovon ich spreche. Hier geht die Welt in Plastik unter. Das Ziel für uns alle muss sein, nicht nur bei uns den Müll wegzuwerfen, sondern auch unseren Müll nicht irgendwo zu lassen -auch nicht als Touristen.

 

 

Anmelden

Melde dich zu meinem Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*